Kostenlose Beratung

Sowohl die eigene Pflegebedürftigkeit als auch die Verantwortung für einen pflegebedürftigen Menschen sind allein schon eine große Herausforderung. Dazu kommen dann noch die komplizierten Regularien der Kranken- und Pflegekassen bzw. der Sozialhilfeträger, die zur Finanzierung der Pflege beitragen sollen. Ganz zu schweigen vom Wissen um andere Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten.

Durch unsere mehr als 40-jährige Erfahrung wissen wir, wie sehr sich die meisten Menschen damit alleine gelassen und überfordert fühlen. Deshalb stellen wir unser Wissen und unsere Erfahrung den Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen gerne kostenlos zur Verfügung, um ihnen in dieser schwierigen Situation mehr Sicherheit zu geben. Diese Expertise können Sie darüber hinaus auch für Ihre Verhandlungen mit den jeweiligen Kosten- und Sozialhilfeträgern in Anspruch nehmen.

Folgende kostenlosen Beratungsleistungen können Sie bei uns abrufen:

Gemeinsame Klärung des individuellen Hilfebedarfs

Anpassung der Pflegeleistung nach Ihren Wünschen

Beratung bei der Pflegeeinstufung und zu Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung

Beratung bei Fragen im Zusammenhang mit Kostenklärung oder Kostenübernahme

Beratung pflegender Angehöriger

Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten

Beratung bei Anträgen an Pflege- und Krankenkassen

Vermittlung weiterer Hilfs- und Unterstützungsangebote

Demenzsprechstunde

(Termine finden Sie auf dieser Homepage (Home -> Termine) oder in den Kirchheimer Mitteilungen)

Beratung für Angehörige Demenzkranker

Qualitätskontrollbesuche (SGB XI §37,3)

Kostenlose Pflegekurse für pflegende Angehörige

w

Ansprech­partner

Frau Barbara Fromm

Telefon:
089-9030759

E-Mail:
barbara.fromm@nbhk.de

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Wesentliche Themenbereiche für eine Beratung?

Wesentliche Beratungsfelder sind Pflege, Verhinderungspflege, Pflegehilfsmittel, Pflegegrade, Begutachtung MDK, Anträge, Sturzprophylaxe, wo/wie bekomme ich Hilfe …..

Wie kann ich eine Beratung erhalten?

Kostenlose Beratungsgespräche werden nach telefonischer Vereinbarung angeboten. In diesem Rahmen findet eine individuelle Abklärung des Unterstützungsbedarfs statt.

Gibt es eine spezielle Beratung zur Demenz-Erkrankung?

Regelmäßig finden im Wechsel mit der Seniorenbeauftragten der Gemeinde Kirchheim Demenzsprechstunden für Angehörige statt. Die Termine finden Sie auf dieser Homepage.

Austausch für pflegende Angehörige?

Zum Austausch mit anderen Betroffenen findet einmal monatlich eine Gruppe für pflegende Angehörige statt.

Wird eine Pflegeberatung nach § 37 SGB XI angeboten?
Ja, Termine für Pflegeberatungen nach § 37 SGB XI können nach telefonischer Terminvereinbarung in der Wohnung des Betroffenen durchgeführt werden.