Kinderspielgruppe

Kinderbetreuung in der Spielgruppe

KinderspielgruppeUnsere Spielgruppe hat den Charakter einer „Halbtages-KiTa“ und eignet sich besonders für Eltern, die für ihr Kind an wenigen Tagen und für einige Vormittagsstunden eine gute Betreuung suchen.
 
Spielgruppe

Tagesrhythmus:

Begrüßung, Freispiel, gemeinsame Brotzeit, gemeinsames Aufräumen, Bastelangebote, Stuhlkreis zu jahreszeitlichen Themen mit Liedern, Bewegungsspielen, Gesprächen, Bilderbüchern, Verabschiedung der Kinder. Unsere Arbeit erfolgt in engem Kontakt mit den Eltern. Dies ist besonders in der Eingewöhnungsphase wichtig, in der wir deshalb „Schnupperstunden“ für Eltern und Kind anbieten.

Träger:

Der Kinderspielkreis ist ein Angebot der oben genannten Nachbarschaftshilfe. Wir betreuen Kinder ab 20 Monaten bis Eintritt in den Kindergarten.

Förderung;

Der Kinderspielkreis ist nicht nach BayKiBiG-gefördert und kann deshalb auch von Familien in Anspruch genommen werden, die Betreuungsgeld beziehen!

Ansprechpartner:

Frau Renate Hlavka (Leitung): Tel. 0176 234 59 372
Frau Franziska Wachinger (Erzieherin): Tel. 0176 234 59 372

Angebot und Gebühren:

Unser Kinderspielkreis umfasst aktuell 5 Tagesgruppen mit je maximal 12 Kindern. Die Gruppen finden Montag bis Freitag, jeweils von 8:00 bis 12:00 bzw. bis 13:00 Uhr statt. Es kann nach Vereinbarung von einer Gruppe (1 Tag mit 4 oder 5 Std.) bis zu 5 Gruppen (5 Tage mit je 4 oder 5 Std.) gebucht werden. An einzelnen Wochentagen stehen zukünftig auch 6 Std. (bis 14 Uhr) zur Verfügung.
Der Besuch einer Gruppe kostet 2,50 Euro je Betreuungsstunde. Zusätzlich zu den Gebühren werden für jedes Kind 3,– € Spielgeld monatlich bar erhoben. Das Spielgeld dient dem Kauf von Werk- und Arbeitsmaterial, Spielzeug, Bilderbüchern etc., sowie der Mitfinanzierung von Veranstaltungen. Die Gebühren sind auf 11 Monate berechnet und werden bis zum 10. des Folgemonats per Bankeinzug abgebucht.

Ermäßigung:

Für Bürger der Gemeinde Kirchheim gilt die sogenannte Geschwisterermäßigung, d.h. bei Geschwisterkindern in anderen Kirchheimer Einrichtungen ermäßigen sich die Betreuungsgebühren um 50% bzw. 75%.

In finanziellen Notsituationen kann beim Vorstand oder der Geschäftsführung der Nachbarschaftshilfe ein Antrag auf Ermäßigung oder Kostenübernahme der Gebühren gestellt werden.