Verhinderungspflege

Nachbarschaftshilfe KirchheimVer­hin­de­rungs­pflege

Die Ver­hin­de­rungs­pflege (häus­liche Pflege bei Ver­hin­de­rung der Pfle­ge­person) ist die Ver­tre­tung einer pri­vaten Pfle­ge­person oder eines pfle­genden Ange­hö­rigen in der häus­li­chen Pflege, wenn diese vor­über­ge­hend aus­fällt. Die Pfle­ge­ver­si­che­rung über­nimmt die Kosten der Ersatz­pflege. Sie kann für maximal 42 Tage, also sechs Wochen, im Jahr in Anspruch genommen werden.

Bevor diese Art der Pflege bean­tragt wird, muss die Pfle­ge­kraft die pfle­ge­be­dürf­tige Person min­des­tens sechs Monate lang in ihrer häus­li­chen Umge­bung ver­sorgt haben. Die Ver­hin­de­rungs­pflege kann vom ambu­lanten Pfle­ge­dienst der Nach­bar­schafts­hilfe über­nommen werden.

Der Bezug der Ver­hin­de­rungs­pflege ist abhängig von der aktu­ellen Pfle­ge­form, die die pfle­ge­be­dürf­tige Person erhält, sowie vom Pfle­ge­grad, den diese Person zuge­teilt bekommen hat.

Wel­chen Pfle­ge­grad benö­tigt man?

Ver­hin­de­rungs­pflege kann nur beziehen, wer vom MDK min­des­tens in den Pfle­ge­grad 2 ein­ge­stuft wurde.
Um Leis­tungen zu erhalten, ist es nötig, einen Antrag auf Ver­hin­de­rungs­pflege zu stellen. Dieser Antrag wird bei der ent­spre­chenden Pfle­ge­ver­si­che­rung oder auch bei der Kran­ken­kasse ein­ge­reicht. Es ist jedoch keine Vor­aus­set­zung für den Erhalt der Leis­tung, dass der Antrag im Voraus gestellt wurde, das heißt, auch im Nach­hinein kann das Geld noch aus­ge­zahlt werden.

Wie viel Geld steht mir zu?

Die Verhinderungspflege-Leistungen der Pfle­ge­ver­si­che­rung umfassen maximal 1.612 € im Kalen­der­jahr. Die Höhe der bewil­ligten Leis­tung hängt dabei davon ab, von wem die Pflege über­nommen wird. Han­delt es sich um einen ambu­lanten Pfle­ge­dienst, eine erwerbs­tä­tige Pfle­ge­person, um ent­fernte Ver­wandte oder Nach­barn, kann die Ver­hin­de­rungs­pflege bis zu 1.612 € betragen. Die Zeit, in der der pfle­gende Ange­hö­rige ver­tre­tenen wird, wird stun­den­weise abge­rechnet.
 

Copy­right © 2011 Nach­bar­schafts­hilfe Kirch­heim, Heim­stetten u. Land­sham e.V. Stand: 04. Juli 2017